Historie des RKW Nord e.V.


Am 10. Juni 1921 wurde das Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit in Industrie und Handwerk in Berlin gegründet. Die Initiative ging vom Wirtschaftsministerium aus, die Gründerväter waren Carl Friedrich von Siemens und der Deutsche Verband Technisch Wissenschaftlicher Vereine (DVT).

Nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte die Neugründung als Rationalisierungskuratorium der Deutschen Wirtschaft e.V. mit Sitz in Frankfurt/Main. Eine herausragende Rolle nahm das RKW bei der Umsetzung des Marshall-Plans ein, durch den die Deutsche Wirtschaft ihre ersten Wachstumsimpulse erhielt.

Seitdem bietet das RKW den Wirtschaftsakteuren in Deutschland eine neutrale Plattform für Fragen der Rationalisierung und Innovation.

Über Landesgruppen ist das RKW bundesweit vertreten. Mit der Deutschen Wiedervereinigung ging das RKW in eine Dezentralisierungsoffensive. Im Jahr 1999 entstanden bundesweit rechtlich selbstständige Landesvereine. Der RKW Nord e. V. betreut Mitglieder in den Bundesländern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.




Initiativen

Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2017

Innovative Lösungen aus Praxis und Forschung gesucht
weiter

EcoStep -
integriertes Managementsystem für KMUs

Effizienter geht’s nicht. Mit EcoStep optimal organisiert.
weiter
weitere News

Aktuelle Seminare

Kaltakquise leicht gemacht

Ort: 28195 Bremen
Termin: 5. September 2017 9.00 - 17.00 Uhr
Zielgruppe: Geschäftsführung, Vertriebsleitung, Mitarbeitende im Verkauf und Innendienst
weiter

Vom Kollegen zum Vorgesetzten - Teil 3

Ort: 24568 Kaltenkirchen
Termin: 6. - 7. September 2017 jew. 9.00 - 17.00 Uhr
Zielgruppe: Führungskräfte etc.
weiter
weitere Seminare